Musso.

Quelle

„Er war mein Norden, mein Süden, mein Osten und mein Westen…“

Wystan Hugh Auden

Dieses Zitat habe ich, wie viele andere wundervolle, aus einem von Guillaume Musso’s Büchern (genauer aus „Wirst du da sein?“).  Vor jedes Kapitel setzt Musso ein Zitat, dass zu diesem jeweiligen Abschnitt des Buches passt, und es sind wahre Schätze dabei. Musso schreibt wundervoll, aber zugleich klischeefrei und spannend. Man sollte sich auf keinen Fall von den „schnulzigen“ Titeln der Bücher davon abhalten lassen, sich auf diese einzulassen.

„Was, wenn uns das Schicksal eine zweite Chance böte? Würden wir unser Leben anders leben? Wenn ja, zu welchem Preis?“

Musso’s Bücher haben immer etwas fantastisches, wie in „Wirst du da sein?“ die Zeitreisen. Trotzdem wirkt es nie aufgesetzt oder unglaubwürdig. Vielmehr reizen diese Was-wäre-wenn-Szenarien und man erschrickt, wenn einem bewusst wird, welche Nachwirkungen selbst kleine Handlungen für die Zukunft haben können. Ein Wort, das zuviel gesagt wird. Oder drei Wörter, die man nicht gesagt hat.

Man stellt sich unweigerlich die Frage: Habe ich mein Schicksal selbst in der Hand? Oder wird es immer wieder auf diesen Punkt zulaufen, egal was ich tue?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s