Senseless, hopeless, stupid.

Quelle

Gesehen: Alte Folgen von „16 and pregnant“ und „Teen Mom“. Sie laufen nebenher, während ich mich durch Texte quäle. Da brauche ich anspruchsloses Geplätscher.

Gehört: Death Cab For A Cutie – What Sarah said

Gelesen: Unzählige – und damit meine ich wirklich UNZÄHLIGE – Aufsätze zu Gottfried Kellers „Romeo und Julia auf dem Dorfe“. Mir schwirrt der Kopf von den ganzen verschiedenen Interpretationsansätzen und Erzählstrukturuntersuchungen.

Getan: Siehe oben. Dieser Blogeintrag ist auch nur dazu da zu prokrastinieren.

Gegessen: Bruschetta auf Toastbrot.

Getrunken: Pepsi.

Gedacht: „Bitte, bitte, lass mich bis morgen einen Geistesblitz bezüglich meiner Bachelorarbeitsthese bekommen, die ich in der Sprechstunde vorstellen muss!“

Gefreut: ….

Geärgert:  Wieso haben die alle widersprüchliche Interpretationsansätze? Wieso gibt es so viele? Wieso verstehe ich den vom Kommunismus geprägten Ansatz nicht? WIESO BIN ICH SO EIN IDIOT?

Gewünscht: Siehe „gedacht“.

Gekauft: Einen Haufen Lebensmittel. Langweilig, aber wahr.

Geklickt: http://16pregnant.mtv.de/videos

Gestaunt: Wie verzweifelt ich bin, solch einen sinnlosen Post zu erstellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s